In AT und DE: Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 40,-€!

Für Genießer: Fastenzeit mit all in®

Februar 15, 2021 3 min lesen.

Für Genießer: Fastenzeit mit all in®

Der Ursprung des Fastens findet sich in religiösen Beweggründen, wie beispielsweise die Fastenzeit als Vorbereitung auf Ostern oder der Ramadan als neunter Monat des islamischen Mondkalenders. Dieser Grundgedanke ist heutzutage häufig in den Hintergrund der Sache getreten. Es geht vielfach darum, die in den Wintermonaten angesammelten Kilos wieder auf schnellstem Wege abzuspecken. Strikte Fastenkuren sind jedoch kein adäquates Mittel, wenn man dauerhaft Gewicht reduzieren möchte. Sie sollten nur unter ärztlicher Anleitung durchgeführt und zur Reinigung von Körper und Seele gesehen werden. Der Schwung der Stoffwechselumstellung, die durch ein Fasten erreicht wird, kann allerdings als Startschuss für eine dauerhafte Umstellung des Lebensstils genutzt werden. Entscheidend ist also das Verhalten danach, doch leichter gesagt als getan!

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere und müssen uns erst Schritt für Schritt an geänderte Verhaltensweisen herantasten. Bei pauschalen Vorsätzen à la „Ernährung umstellen“ oder „Gewicht reduzieren“ ist bei noch so großer Motivation nach ein paar Wochen die Luft draußen. Daher ist es bei dem Wunsch zum Wohlfühlgewicht wichtig, sich konkrete Ziele zu setzen, die einfach und realistisch umsetzbar sind. Geh dabei folgendermaßen vor:

1. Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung!

Beobachte dich für eine Woche genau und durchleuchte dein Essverhalten. Was ist dein persönlicher Stolperstein? Welche ungeliebte Gewohnheit möchtest du als erstes in den Griff bekommen? In welcher Situation kannst du dich nicht zurückhalten? Analysiere dich genau:

Fragen zum Essverhalten

Mögliche Antworten

Was esse ich?

Selbstgekochtes, Fertiggerichte, Fast Food, Süßes

Warum esse ich?

Hunger, Langeweile, Lust/Frust, Tageszeit

Wie esse ich?

nebenbei, schnell/hastig, mit Genuss, bewusst …

Wo esse ich?

am Tisch, vor dem Fernseher, in der Kantine, auf der Straße

Wann esse ich?

Regelmäßig, feste Mahlzeiten, zwischendurch, nachts

Vielfalt beim Essen ist wichtig!

2. Ziele richtig setzen!

Setze dir EIN konkretes Ziel, wie bspw. jeden Tag vor der Arbeit zu frühstücken, abends vor dem Fernseher nicht mehr zu naschen oder keine süßen Limonaden mehr zu trinken. Nimm dir nicht mehrere Ziele auf einmal vor, sie scheitern sonst an der Umsetzung. Versuche, dieses in den nächsten vier Wochen konsequent umzusetzen. An einem Tag in der Woche kannst du dich belohnen und ein wenig über die Stränge schlagen. Nach einiger Zeit wird es dir nicht mehr schwerfallen – dein neues Verhalten ist zur Gewohnheit geworden! Dann kannst du dir dein nächstes Ziel vornehmen und wieder so verfahren.

3. Richtige Umsetzung

Wer abnehmen möchte, soll auch satt werden. Das erreichst du mit der richtigen Zusammenstellung deiner Mahlzeiten. Ballaststoffe in Gemüse, Pilzen, Hülsenfrüchten und Obst füllen den Magen und bewirken eine schnelle Sättigung – belade dir die Hälfte deines Tellers damit. Eiweiß wirkt langfristig sättigend, daher darf es auch bei keiner Mahlzeit fehlen. Gute Quellen sind Fisch, mageres Fleisch, Milchprodukte und Eier. Komplexe Kohlenhydrate ergänzen die gesunde Mahlzeit, sie sollten etwa in Faustgröße am Teller vertreten sein. Am Abend können sie für eine raschere Gewichtsabnahme anfänglich auch ganz weggelassen werden. Du solltest drei Mahlzeiten am Tag zu dir nehmen und für die Fettverbrennung 4-5 Stunden dazwischen pausieren.

Sich Zeit nehmen!


4. Bewegung als zusätzlicher Schlüssel zum Erfolg

Trainierte Muskeln verbrennen mehr als untrainierte. Daher ist Bewegung unbestritten essenziell für den Abnehm-Erfolg. Wenn du nicht zu den Bewegungsfreudigen zählst, dann stecke dir kleine Ziele. Versuche, möglichst viel zu Fuß zu erledigen. Ein Schrittzähler kann dabei helfen, das tägliche Bewegungsziel zu erreichen.

5. Stolpersteine einplanen

Nimm es nicht so tragisch, Ausrutscher passieren! Die Frage ist, wie du damit umgehst. Die Kunst besteht darin, mit ihnen zu rechnen und nicht gleich aufzugeben. Überlege dir also vorher, wie du damit umgehst. Lediglich deine Pläne sind bei einem Misserfolg gescheitert, nicht du als Mensch. Fürs nächste Mal: Kaufe keine verlockenden Speisen und lass keine Essensreste offen herumstehen. Die wichtigste Strategie, wenn‘s dich mal überkommt, heißt Ablenkung. Das kann von Stricken über Karten spielen, Telefonieren oder Spazieren gehen alles sein, was bei dir funktioniert.

Wenn du den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst …
Du fühlst dich betriebsblind, was die eigene Ernährung angeht? Du hast zu viele Ziele oder kannst dich nicht entscheiden? Ein guter Anstoß kann auch ein Ausbrechen aus alten Gewohnheiten und das Beschreiten neuer Pfade sein.

Die all in® Produkte eignen sich, richtig kombiniert mit ausgewogenen Lebensmitteln, für die Gewichtsreduktion. Das 3-Stufen-Programm für richtiges Abnehmen kannst du unter https://allinnutrition.com/pages/all-in-abnehm-programm nachlesen. Das Programm erstreckt sich über sechs Wochen, ist einfach aufgebaut und problemlos individuell umsetzbar:

all in ABNEHM-Programm


In der ersten Woche werden neben einer Mischkostmahlzeit zwei all in® COMPLETE getrunken.


Danach wird in der zweiten Woche nur eine Mahlzeit ersetzt und die weiteren zwei Mahlzeiten eventuell durch einen all in® COMPLETE Riegel bzw. all in® LIGHT Drink ergänzt.


Die letzte Phase ist die Stabilisierungsphase, wo die gesunden Mahlzeiten ohne Ersatzmahlzeit weitergeführt werden. Hier können jedoch die Speisen mit dem PLUS an Eiweiß, Vitaminen und Mineralstoffen durch die all in® Produkte immer wieder aufgepeppt werden. Somit wird die Muskulatur, die Knochen, Gelenke sowie das Immunsystem gestärkt.



Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.