07. März Tag der gesunden Ernährung

März 04, 2021 3 min lesen.

07. März Tag der gesunden Ernährung

Sie ist ein Schlagwort der guten Lebensführung geworden und kein Volksschulkind kommt an ihr vorbei: die gesunde Ernährung. Sie wird uns meist in Form der Ernährungspyramide dargestellt und sorgt dafür, dass wir fit und leistungsfähig bleiben. Doch was bedeutet sie für unseren Alltag und ist eigentlich für uns alle das gleiche „gesund“?

Die Grundlagen

Fangen wir mal bei den Basics an: Unser Körper bezieht seine Energie bevorzugt aus Kohlenhydraten und Fetten. Der dritte Hauptnährstoff Eiweiß ist dafür nämlich zu wertvoll - ihn benötigen wir zum Aufbau unserer Zellen. Damit der ganz Stoffwechsel einwandfrei funktionieren kann, sind wir auch noch dringend auf Vitamine und Mineralstoffe angewiesen. Je nachdem wie unsere Speisen zusammengesetzt sind, erhalten wir mehr oder weniger dieser Nährstoffe. Wichtig ist dabei, dass von allen Nährstoffen ein ausgewogenes Verhältnis konsumiert wird und auf einen individuell erhöhten Bedarf (z.B. durch Alter, Sport, intensive körperliche Belastungen, herausfordernde Lebenssituationen) wert gelegt wird. Durch eine pflanzenbetonte, regionale und saisonale Ernährungsweise können dem Körper sämtliche wichtigen Nährstoffe zugeführt werden. Eine vollwertige Ernährung sollte daher reich an Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, Pilzen, Nüssen, Vollkornprodukten, fettarmen Milchprodukten und magerem (weißen) Fleisch und Fisch sein. Die all in® Produkte können dir je nach persönlichem Bedarf dabei helfen, einen wertvollen Baustein für deine tägliche vollwertige Ernährung zu liefern.

Hier haben wir die Tipps für dich zusammengefasst:

  • Die Vitaminbomben  Gemüse, Salat, Hülsenfrüchte, Pilze, Beeren und Obst solltest du am meisten essen. Sie enthalten neben Vitaminen, Mineralstoffen und Ballaststoffen auch viele sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien. Ideal sind 2 Portionen Obst und 3 Portionen Gemüse, Pilze und Hülsenfrüchte pro Tag (jeweils 1 Handvoll).
  • Iss smart carbs! Die Menge der Kohlenhydrate in der Ernährung sollte an dein Bewegungsausmaß angepasst werden. Je mehr du dich bewegst, desto mehr Kohlenhydrate in Form von Vollkorn-Getreideprodukten (Brot, Gebäck, Reis, Teigwaren) und Kartoffeln kannst du zu dir nehmen.
  • Jede Mahlzeit sollte eiweißreiche Lebensmittel wie Milchprodukte, Käse, Hülsenfrüchte, Tofu, Fisch, Fleisch oder Ei enthalten. Fleisch und Wurst sollten dabei nur 2-3mal pro Woche auf den Teller kommen. Fisch von guter Qualität sollte zweimal wöchentlich gegessen werden. Wenn dir die Versorgung mit ausreichend Eiweiß schwerfällt, schaffst du beispielsweise mit einer Packung all in® LIGHT Protein Water Maracuja oder Granatapfel mit 16,3 g Eiweiß bei nur 118 Kalorien einen guten Ausgleich. Tipp: Versuche es mit Wasser verdünnt als Durstlöscher zu deiner Mahlzeit oder als Obstersatz zur Nachspeise.
  • Nimm gute pflanzliche Öle und sei sparsam mit tierischen Fetten. Nüsse und/oder Samen sollten täglich auf dem Speiseplan stehen.
  • Pestizide und Spritzmittel können aus gesunden Lebensmitteln ungesunde Kost machen - berücksichtige daher auch die Herkunft, Verarbeitung und Haltung der Lebensmittel!
  • Zu einem guten Lebensstil gehören natürlich auch ausreichende Bewegung, genügend Schlaf und Stressausgleich. Aber Hand aufs Herz: Der Alltag ist meist stressig genug, ständig an die gesunde Ernährung zu denken, stresst doch zusätzlich! Als Frühstücks-Alternative zu Müsli, Brei & Co sorgt die all in® COMPLETE VEGAN Protein Mahlzeit „Hafer und Kakao“ ohne Zuckerzusatz mit hochwertigem Eiweiß, 13 Vitaminen und 14 Mineralstoffen für einen guten und einfachen ausgewogenen Start in den Tag. Unser Tipp: Du kannst es auch leicht erwärmt genießen.

Brain Food

Die Nährstoffe haben auch einen unmittelbaren Einfluss auf die Gehirnzellen und damit auf die Gehirnfunktion. Mit der richtigen Ernährung wird man zwar nicht klüger, aber leistungsfähiger werden. Überdies wird die körperliche sowie geistige Gesundheit unterstützt. Immerhin beeinflusst die Nahrungsmittelauswahl hormonelle Regelkreise, Neurotransmitterbildung und -wirkung, die Funktionstüchtigkeit der Zellwände und hat somit Einfluss auf die geistig-nervliche Fitness. „Brainfood“ unterstützt also den Energiestoffwechsel im Gehirn, enthält Substanzen, die für die Funktion des Gehirns wichtig sind, und liefert Bau- und Schutzstoffe für Gehirnzellen. Dafür brauchst du den richtigen Mix aus Kohlenhydraten, Proteinen, Fetten, Mineralstoffen und Vitaminen– er verleiht dir Kraft und Ausdauer für konzentrierte Meetings, sportliche Leistungen und den entspannten Umgang mit Stress.

Das Gehirn ist unser größter Zuckerverwerter! Bei körperlicher oder geistiger Anstrengung bekommst du daher häufig starkes Verlangen nach süßen Produkten. Die all in® COMPLETE Protein Riegel und der all in® ACTIVE Power Riegel liefern dir in diesen Situationen, neben diesem begehrtem süßen Geschmack, keine leeren Kalorien. Sie versorgen dich mit hochwertigem Eiweiß, Vitaminen, Mineralstoffen und sorgen dafür, dass du nicht mehr so schnell Hunger bekommst. Die Riegel sind auch ideal als Snack während oder nach dem Sport geeignet und liefern dir die wichtigsten Vitamine und Mineralstoffe für deinen sportbezogenen Bedarf.

Wenn‘s mit der Verdauung nicht so klappt …

So eine gesunde Ernährung mit einem hohen Anteil an pflanzlicher Nahrung kann für manche ganz schön schwer verdaulich sein! Solltest du nach viel Müsli, Bohnen oder Körnern Beschwerden wie übermäßiges Völlegefühl oder Winde bekommen, ist dein Magen-Darm-Trakt sensibel oder überlastet. Vermeide dann zu viel Rohkost und grob faserreiche Kost. Damit du trotzdem ausreichend Ballaststoffe bekommst, hilft dir all in® PURE Ballaststoff Pulver aus Mais-Dextrin. Es ist vielseitig einsetzbar und kann in warme und in kalte Getränke und Speisen eingerührt werden.

 

 


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.