In AT und DE: Versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 40,-€!

„Gut gekaut - ist halb verdaut!“

April 14, 2021 3 min lesen.

„Gut gekaut - ist halb verdaut!“

Wir fassen zusammen

Richtiges Kauen, das sind in etwa 30 Kaubewegungen, macht schlank, schützt die Zähne, beugt Verdauungsbeschwerden vor und erhöht das Geschmackserlebnis. Klingt gut? Dann lass uns einen Test machen!

Du brauchst dazu ein Stück Schokolade oder einen all in® COMPLETE Protein Riegel, jeweils in zwei gleich große mundgerechte Stücke geteilt.

  1. Das erste Stück isst du so, wie du es immer essen würdest. Mach dir kurz Notizen, wie es sich angefühlt hat, was du geschmeckt hast und wie es dir danach geht.
  2. Trink einen großen Schluck Wasser und spüle damit deinen Mund gut aus. Nimm dir das zweite Stück, setze dich bequem hin und schließe die Augen.
  3. Zuerst riechst du gut an der Leckerei, nimm dir auch bitte immer Zeit, die jeweiligen Sinneseindrücke zu verarbeiten.
  4. Befeuchte dann deine Lippen mit deiner Zunge und berühre das Stück mit deinen Lippen, schlecke dieses dann ein wenig mit deiner Zunge ab.
  5. Beiße ein kleines Stück ab und lass es zunächst vorne auf der Zunge liegen. Lass es etwas schmelzen und spüre den Geschmack. Schiebe das Stück zuerst in die linke Backe und nach einiger Zeit in die rechte Backe, noch ohne es zu kauen. Achte bewusst auf ein Mundgefühl und was du mit Zunge, Gaumen oder Wangen fühlst.
  6. Kaue nun den Rest bewusst, auch wenn die Schokolade in deinem Mund schon etwas zergangen ist, und schlucke die Leckerei dann hinunter.
  7. Öffne die Augen und mache dir wieder Notizen, wie es sich angefühlt hat, was du geschmeckt hast und wie es dir jetzt geht.

Stelle Dir am Schluss die Frage, wobei sich der Geschmack besser entfalten hat, wo dein Genuss größer war? Mit welcher Art und Weise des Genießens ist deine Lust auf Süßes wohl nach einer kleineren Menge befriedigt? Du kannst dir auch überlegen, wann du im Alltag das letzte Mal eine Speise so richtig genossen hast bzw. in welchen Situationen du schon lange nicht mehr bewusst genossen hast.

Unser Spezial-Tipp: Baue diese Genuss-Übung immer wieder in deinen Alltag ein, um deine Sinne zu schärfen. Auch breiige oder flüssige Speisen eignen sich dafür - bei ihnen ist aufgrund ihrer Konsistenz die Gefahr des raschen Konsums besonders hoch. Probiere es das nächste Mal mit ein paar Schlucken vom all in® LIGHT Protein Drink oder Water. Du wirst früher satt und schmeckst mehr!

Warum ist das so?

Erst mit Speichel gut vermengte Speisen kommen in richtigen Kontakt mit den Geschmacksknospen, die wir auf der Zunge tragen. Der Mundspeichel wird übrigens von insgesamt neun Speicheldrüsen gebildet. Die drei größten sind die Ohr-, Unterzungen- und Unterkieferspeicheldrüsen. Unser Speichel mit seinen Enzymen, Mineralstoffen und Proteinen ist Lebensgrundlage für die guten Bakterien, die in unserer Mundschleimhaut leben – die sogenannte Mundflora.

All diese Dinge werden benötigt, um die Verdauung richtig einzuleiten sowie Mund- und Speiseröhre gesund zu halten. Ist das Gleichgewicht für eine längere Zeit gestört, kann dies weitreichende Folgen angefangen von Karies und Parodontitis, über eine gestörte Eiweißverdauung und Übergewicht bis hin zu Herz- und Gefäßerkrankungen haben. Bewusstes Kauen – und selbstverständlich die Mundpflege danach – dient also nicht nur dem Genuss, sondern ist ein essenzieller Bestandteil zur Gesunderhaltung des ganzen Körpers.

Besonders wichtig ist eine ausreichende Mundverweildauer für die richtige Kohlenhydratverdauung. Wir finden die sogenannte α-Amylase, ein Enzym für die Spaltung von komplexen Kohlenhydraten, im Mundspeichel. Das ist auch der Grund dafür, warum stärkehaltige Speisen wie beispielsweise Weißbrot nach einiger Zeit im Mund einen süßlichen Geschmack annehmen: Die Amylasen spalten die Stärke in kleinere Zuckerbausteine. Scharfe Gewürze wie Pfeffer, Chili, Curry, Paprika und Senf können die Aktivität der Amylase übrigens erhöhen.

Zum Abschluss haben wir dir noch ein paar Tipps für ein achtsames Kauen zusammengetragen:

  • Setz dich zum Essen hin und esse in Ruhe. WIE du isst, ist fast so wichtig wie WAS du isst!
  • Nimm kleine Bissen und kaue sie so lange, bis sie ganz breiig und eingespeichelt sind.
  • Schlucke jeden Bissen bewusst hinunter und nimm dann erst den nächsten Bissen auf.
  • Direkt zu den Mahlzeiten sollte nicht zu viel getrunken werden. Wenn du zum Essen trinkst, nimm kleine Schlucke und behalte sie kurz im Mund, bevor du sie schluckst.
  • Lege während des Essens immer wieder Messer und Gabel auf dem Teller ab und versuche bewusst, alle Sinneseindrücke im Mund wahrzunehmen.

Viel Spaß beim Genießen

 

 

Quellen:

https://www.praevention.at › BS_Koordinatoren

https://www.einfachganzleben.de/gesundheit-ernaehrung/gruendliches-kauen-macht-gluecklich-und-schlank

http://www.ernaehrung.de/tipps/MD_Erkrankungen/md10.php


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.